Erinnerungsumzug in Rysum

veröffentlicht am 12.07.2012 von Kulturgesichter in Kulturelles Netzwerk, Kulturgesichter

Am Samstag war es endlich soweit, Rysum war im Ausnahmezustand. Der Erinnerungsumzug war ein voller Erfolg: Die Mönche, die Kutsche mit dem Herrschaftspaar, die Friesenpferde, die Spielleute, der Dudelsackpieler in Begleitung eines Trommelspielers, sowie die nachgebaute Orgel,  und nicht zu vergessen die 2 Rinder, die den Abschluss des Zuges bildeten, haben den Umzug zu einem besonderen Erlebnis gemacht. Vorweg natürlich noch die 150 Kindergartenkinder, die das Publikum mit ihrem Gesang und Reigen im Zingel verzauberte. Wir waren einfach begeistert über den Zusammenhalt der Rysumer. Jeder hat auf seine Weise zum Fest beigetragen. Die Dorfgemeinschaft ist wirklich beispielhaft, angeführt von ihrem reformierten Pastor Dr. Balder. Wir sind so herzlich aufgenommen worden, das wir Beide doch traurig sind, dass unser Auftrag in Rysum zu Ende gegangen ist. Da bleibt uns bei den Rysumern noch die Einladungen zu einer Tasse echten Ostfriesentees.

Kommentar schreiben

Kommentar