Da geht was

Frei nach dem Motto „Wandern unter Normal-Null“ möchten wir Ihnen die nördlichste Region Niedersachsens als Wandergebiet vorstellen.
Begleiten Sie uns durch Marsch und Geest, durch Wallhecken, Moor und Meeden…!
Lassen Sie sich von Windmühlen, Gulfhöfen und Kirchen beeindrucken.
Besuchen Sie mit uns landestypische Gärten und Teestuben in den unterschiedlichsten Ecken Ostfrieslands.

Neben den unten aufgeführten Touren haben Sie die Möglichkeit jeweils mittwochs um 15.00 Uhr am Auricher Hafen mit uns das Auricher Umland zu erwandern sowie einmal im Monat an geführten Sonntagstouren in Kooperation mit dem MTV Aurich teilzunehmen.

 

1. Tour: Hesel – Bagband

…auf ein dunkles Landbier ins Ostfriesen-Bräu!

Los geht’s am Wanderparkplatz an der Firrelerstraße, direkt am Heseler Wald.

Auf breiten und schmalen Wegen wandern wir durch den Heseler Forst, vorbei an der alten Klosterstätte Barthe, einem ehemaligen Nonnenkloster. Unser Weg führt uns nach Bagband, dem kleinsten Geestdorf des Landkreises Aurich.

Hier ist Zeit für eine Pause in der Brauerei „Ostfriesen- Bräu, wo seit 1998 nach alter Tradition wieder Landbier gebraut wird – ein durchaus sehr bekömmlicher Gerstensaft, den es zu probieren lohnt.

Von hier geht es über den Ostfriesland-Wanderweg zum Gut Stiekelkamp, dem alten Sitz der Fam. Lantius-Beninga, zum Ausgangspunkt zurück.

Streckenlänge : 16 km

Gehzeit: ca. 4 Std.

  

 2. Tour: Aurich

…vom Auricher Hafen zur “Friesischen Freiheit“

Vom Hafen geht es am Ems-Jade-Kanal entlang Richtung Emden. Vorbei an der Traditionsgaststätte „Kukelorum“ laufen wir durch das Fahnster-Moor nach Fahne mit seinen Fischräuchereien. Hier besteht die Möglichkeit einzukehren und sich ein Brötchem mit frischem Matjes oder geräucherter Forelle zu gönnen.

Gestärkt machen wir uns weiter auf den Weg zum Upstalsboom – einem Platz, an dem früher Recht gesprochen und im 16. Jhd. die Freiheit der Friesischen Landesstände ausgesprochen wurde.

Durch Wallheckenlandschaften geht es nach Extum und von dort zum Hafen zurück.

Streckenlänge: 14 km

Gehzeit: ca. 3,5 Std.

 

3. Tour: Tannenhausen

Hühnengräber, Moor und Me(e)hr…

Die ehemalige Kieskuhle in Aurichs Norden und heute Naherholungsgebiet und Badesee ist Startpunkt unserer Wanderung.
Am See entlang geht es Richtung Meerhuser Wald. Haben wir diesen durchquert, wartet eine wildromantische Moorlandschaft auf uns. Nach einem weiteren kleinen, jungen Waldgelände gelangen wir zurück nach Tannenhausen, wo „Butterbrot und Käse“, wie das hiesige Hünengrab genannt wird, auf uns warten.

Streckenlänge: 13 km

Gehzeit: ca. 3,5 Std.

Survival-Training

Teepause à la "Da geht was!"

  

 

4. Tour: Ihlow

…Mönche, Kloster, Wald und mehr…

Los geht es am Hauptparkplatz des Ihlower Waldes an der Kirchstraße. Durch den im 12. Jhd. aufgeforsteten Wald gelangen wir nach Westersander. Nun durchwandern wir das weite, noch ursprüngliche Fehngebiet, bevor wir auf der anderen Seite wieder in den Wald eintauchen. Das hier einst ansässige Kloster wurde in einer modernen Variante nachgebaut und ist auf alle Fälle einen Besuch wert.

Kosterführungen nach vorheriger Absprache möglich!

Streckenlänge: 14 km

Gehzeit: ca. 3,5 Std.

  

 

5. Tour: Berumerfehn

…durchs Moor zum „Ewigen Meer“

Vom Kompaniehaus in Berumerfehn wandern wir durch ein wunderschönes Waldstück, an Kanlälen entlang, durch teilweise noch ungestörte Hochmoorpartien zum Ewigen Meer – Deutschlands größtem Hochmoorsee. Infotaflen an einem Holzbohlenweg geben einen guten Einblick in die Flora und Fauna des Sees.

Das hiesige Galerie-Café lädt danach zum Verweilen und zum echten Ostfriesentee ein.

Über Feld-, Moor- und Radwege geht es von hier zum Kompaniehaus zurück.

Streckenlänge: 17 km

Gehzeit: ca. 4 Std.

     

 

6. Tour: Hage

…durch die Wälder zu den Burgen rund um Hage!

Start ist die geschichtsträchtige Burg Berum. Nachdem wir Wälder und Marschen durchquert haben, erreichen wir die Lütetsburg mit ihrer 22 ha großen Parkanlage, die zu jeder Jahreszeit einen Besuch lohnt. ( Eintritt: 1.00 €)

Das dortige Schlosscafé verwöhnt die Besucher mit Kaffee und Kuchen

Von dort geht es über alte Fahrwege und abgetorfte Moore zurück zur Burg Berum.

 

Schlossparkführungen sind auf Anfrage möglich.

Streckenlänge: 17 km

Gehzeit: ca. 4 Std.

    

 

7. Tour: Pettkum – Ditzum

…ab zu den Gänsen ins Rheiderland!

Streckenlänge: 14 km

Gehzeit: ca. 3 Std.

  

 

8. Tour: Reepsholt

…rund um Reepsholt.

Startpunkt dieser Wanderung ist die St. Mauritius Kirche in Reepsholt, deren Turmruine seit jeher Wahrzeichen des Ortes ist. Wer Zeit und Lust hat, sollte auf alle Fälle einen Blick hinein werfen, denn es handelt sich hierbei um ein wirklich beeindruckendes Bauwerk.

Von hier geht es nun in den Knyphuser Wald mit seinen vielen wunderschönen Seen und Pfaden, die zum Verweilen und entdecken einladen.

Der Treidelfahrt am Ems-Jade Kanal, wo man früher per Hand oder Pferd sein Boot durch den Kanal zog, führt uns zum Ausgangspunkt zurück.

 

Streckenlänge: 13 Km

Gehzeit: 3 Std.